Nadine Trautwein, Hunter International GmbH

„Man kriegt mit der Zeit eine gewisse Coolness“

Immer öfter wird die Nachfolge in deutschen Familienunternehmen weiblich geregelt, so auch bei der 1980 von Rolf Trautwein gründeten Firma HUNTER. Nadine Trautwein wusste schon als Schülerin, dass sie das elterliche Unternehmen übernehmen wollte, obwohl der Vater ihr abriet: „Du willst doch auch mal eine Familie haben, willst du wirklich so viel arbeiten?“ Die selbstbewusste Betriebswirtin mit dem Schwerpunkt auf International Business ließ sich nicht beirren und sieht die Übernahme heute als Anerkennung und Vertrauensbeweis durch ihren Vater.

Seit 2007 ist die heute 45-Jährige geschäftsführende Gesellschafterin des Bielefelder Spezialisten für hochwertiges Tierzubehör. Erst 2016 bezog das Unternehmen unter ihrer Regie am Standort Bielefeld ein hochmodernes Verwaltungsgebäude, eine helle Produktionshalle sowie Shop und Outlet-Center für Endkunden, eine Erlebniswelt für Besucher und Mitarbeiter.

Stolz ist Nadine Trautwein darauf, dass ein großer Teil der Produkte für Hunde, und Katzen in Zusammenarbeit mit Tiertrainern und Spezialisten selbst entwickelt und auch in Bielefeld mit ca. 160 Mitarbeiter/innen hergestellt wird.

Authentisch und gerade heraus vertritt die Mutter von zwei Kindern ihre Überzeugungen: Frauenkarrieren werden benachteiligt, weil Frauen die Verantwortung für Fürsorgearbeit  übertragen wird und sie damit die schlechte Betreuungssituation ausgleichen müssen. Sie sieht die Familienarbeit als gemeinschaftliche Aufgabe und teilt sich die Kinderbetreuung mit ihrem Mann. Nicht nur deshalb hat Familienorientierung bei Hunter einen besonderen Stellenwert. Neben sehr flexiblen Arbeitszeitmodellen und individuellen Problemlösungen, können die Mitarbeiter/innen ihre Hunde mit zur Arbeit bringen und die hauseigene Auslauffläche für Tiere nutzen.

Nadine Trautwein, für die Qualität auf allen Ebenen an erster Stelle steht, ist sich sicher, dass ein guter Geschlechtermix fürs Unternehmen wichtig ist. Kommunikation auf Augenhöhe mit Partnern, Kunden und Mitarbeiter/innen ist ihr besonders wichtig.

Nach ihrer Erfahrung brauchen Frauen, die aufsteigen wollen, ein klares Ziel vor Augen, das sie beharrlich, selbstbewusst und authentisch verfolgen.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.