Kirsten Maître, Hauptabteilungsleiterin Controlling Deutschland, Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG

„You are perfect just the way you are. And there´s room für improvement!“ Shunryu Szuki

Neugierig auf Neues, nicht zu übersehen und extrem gut vernetzt – Kirsten Maître, die Frau „mit dem Hang zu kaufmännischen Prozessen“ ist Leiterin Controlling bei Dr. Oetker Deutschland und Mitglied im Commercial Management Team. Sie sieht sich und ihr Team als kaufmännischen Business- und Sparringspartner für alle relevanten Geschäftsprozesse und unternehmerischen Entscheidungen.
Nach dem Studium der europäischen Betriebswirtschaftslehre in Münster und Bordeaux startete sie 1997 im Rahmen eines 18-monatigen Trainee-Programms bei der Dr. August Oetker KG, mittlerweile sind daraus 23 Jahre geworden. In diesen Jahren hatte sie die unterschiedlichsten Positionen inne: im Einkauf, in der IT, 1,5 Jahre Kanada, 4,5 Jahre kaufmännische Leitung für Langnese Honig in der Nähe von Hamburg, dann klassisches Controlling im nationalen und internationalen Kontext sowie Projektmanagement.

Die 46-jährige Mutter von zwei Kindern ist Dr. Oetker treu geblieben, „weil das Unternehmen mich immer gefordert und gefördert hat, wenn ich bereit war, den nächsten Schritt zu gehen.“ Dabei verlief ihre Karriere nicht nur gradlinig nach oben. Sie hält es für durchaus wichtig auch Site-Steps zu machen und somit das berufliche und persönliche Profil weiter zu ergänzen. „Ich habe immer Vorgesetzte gehabt, die das gesehen haben und die mich beim nächsten Schritt unterstütz haben.“
Mit einer Größe von 1,86 m fällt Kirsten Maître auf. Sie erlebt ihre Größe als natürlichen Vorteil, der ihr im ganzen Leben geholfen hat. „Nur wenn ich zwei kleine Männer vor mir habe, wird meine Größe zum Nachteil, dann kann ich gehen,‘“ kommentiert sie lächelnd. Sich selbst und das Leben nicht zu ernst nehmen, das ist ihre Devise.

Sie versteht sich als Generalistin und Unternehmerin im Unternehmen, Ihren Erfolg erklärt sie durch ihre Neugierde, ihren Hang zum Perfektionismus und ihre Kommunikationsfreude. „Ich habe wahnsinnig hohes Interesse, bin neugierig auf neue Prozesse und agiere nach dem Motto: Kann ich nicht, aber interessiert mich, also probiere und mache ich´s!“

Als leidenschaftliche Netzwerkerin ist sie auf unterschiedlichen Ebenen aktiv. Besonders am Herzen liegt ihr der Verbund der Managerinnen OWL, die MIO´s, die als übergreifendes Netzwerk von Frauen aus unterschiedlichen Branchen mit viel Spaß inhaltlich zusammenarbeiten.

Ehrenamtlich engagiert sie sich beim CrossMentoring OWL als Mentorin und hat bereits drei junge Frauen auf ihrem Karriereweg begleitet. Sie begreift Feedback als Geschenk, anhand dessen man lernen und wachsen kann. Sie rät ihren Mentees, sich nicht zu verbiegen, sondern den eigenen Weg, zu finden und sich aktiv zu vernetzen. „Frauen, die nicht netzwerken, tun sich sehr schwer,“ ist sie überzeugt. Ihre Tipps an junge Frauen mit Karriereambitionen sind: „sich zeigen und klare Ansagen machen, Netzwerke aufbauen und nutzen sowie jedes Feedback als Geschenk betrachten.“

Bei Dr. Oetker in Bielefeld betreut Kirsten Maître neben den Controlling Aufgaben u.a. die Vernetzung via Working-Out-Loud. In bunte-zusammengewürfelten Gruppen entstehen hier tragfähige Beziehungen mit einem echten Wir-Gefühl. Durch diese betrieblichen Vernetzungen wird die Innovationsfreude gefördert, Wissen geteilt und das „Silodenken“ aufgelöst. Dr Oetker ist auch als Unternehmen am CrossMentoring OWL beteiligt, um weibliche Nachwuchskräfte zu fördern.

Grundsätzlich setzt die Dr. August Oetker Nahrungsmittel KG verstärkt auf Vielfalt im Unternehmen und bietet eine Vielzahl von Maßnahmen zur Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.