Prof. Dr. Anne Dreier, Fachhochschule des Mittelstands, Bielefeld

„Man ist nur erfolgreich, wenn man das vorantreibt, was richtig Spaß macht.“

Seit Februar 2010 ist Prof. Dr. Anne Dreier Rektorin der Fachhochschule des Mittelstands in Bielefeld. Die FHM bereitet an neun Standorten und in Zusammenarbeit mit Kooperations-partnern aus der Wirtschaft über 5.000 Studierende auf berufliche Fach- und Führungstätigkeiten im In- und Ausland vor.
Die Themen Medien und Kommunikation, die Verbindung von Theorie und Praxis sowie das Engagement für gesellschaftliche Themen begleiten die berufliche Biografie der 56-jährigen Sozialwissenschaftlerin. Inspiriert von der ökologischen Bewegung in den 80er Jahren war sie bereits während ihres Studiums als Mitgesellschafterin und später als Geschäftsführerin eines Großhandels von umweltfreundlichem Papier unternehmerisch tätig. Nach verschiedenen Stationen, unter anderem als Pressereferentin in mittelständischen Unternehmen, schloss sie 1994 ihre Promotion im Fachbereich Sozialwissenschaften der Ruhr Universität Bochum ab.

Mit einer Agentur für Kommunikations-Strategien im Bereich der Druck- und Medienindustrie gründete Anne Dreier 1994 ihr zweites Unternehmen. Seit 2004 ist sie als Hochschullehrerin an der Fachhochschule des Mittelstands (FHM) tätig. Als Professorin für Medien- und Kommunikationsmanagement leitete sie von 2004-2012 das Dekanat des Fachbereichs Medien und verantwortete die Entwicklung der Bachelor-Studiengänge Medienwirtschaft, Medienkommunikation & Journalismus sowie Eventmanagement & Entertainment und des Master-Studiengangs Unternehmenskommunikation.

Sie liebt die Bildungsbranche und ist erst dann zufrieden, wenn die Studierenden an der FHM sehr gut für die sich ändernden Anforderungen der Wirtschaft und der Gesellschaft qualifiziert werden und möglichste direkt nach dem Abschluss einen guten Job finden oder ein aufbauendes Studium anschließen. Ihr Ziel ist es, ein lebendiges und motivierendes Umfeld  zu  schaffen, in dem sich jede/r entwickeln und seine/ihre individuellen Interessen und Vorstellungen umsetzen kann.

Gleichberechtigung ist Anne Dreier sehr wichtig und eine Leitidee der FHM, die mit unterschiedlichen Modellen zur Förderung von Frauen in Führung und im Studium umgesetzt wird. Entsprechend hoch ist auch der Frauenanteil an der Hochschule: 57,5 % der Studierenden sind weiblich; außerdem sind 31% der Professoren Frauen. Bei den wissenschaftlichen Mitarbeitenden beträgt der Anteil sogar 80%.
Ihr Tipp für Frauen, die Karriere machen wollen lautet: „Natürlich braucht man entsprechende Rahmenbedingen. Außerdem muss man sich selbst einbringen, aktiv sein und beharrlich das vorantreiben, was einemwirklich Spaß macht!“ Anne Dreier hält es für wichtig, dass jeder die Verantwortung für sich und sein Umfeld übernimmt und seinen eigenen Beitrag leistet, denn „dann wird die Welt jeden Tag ein wenig besser.“

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.