Ulla Agbetou, DansArt Tanznetwork Bielefeld

„Ich tanze schon mein Leben lang.“

Ulla Agbetou ist Tänzerin, Tanzpädagogin und Choreografin. Seit 1995 betreibt sie gemeinsam mit ihrem Mann Tchekpo Dan Agbetou die DansArt Tanznetworks,  eine international ausgerichtete Spielstätte und ein Ausbildungszentrum für Tanz mit eigenem Theater und Tanzkompagnien. Die Sparte Ausbildung besteht aus einer Tanzschule mit einem breiten Kurs- und Seminarprogramm für Groß und Klein sowie einer professionellen Tanzakademie mit staatlich anerkannter Vollzeitausbildung im Bereich Bühnentanz und weiterführenden Qualifizierungen in den Bereichen Tanzpädagogik und Choreografie. Die Spielstätte bildet eine Plattform für die eigenen, aber auch Gast Compagnien, Festivals und internationale Projekte

In 23 Jahren haben Ulla und Dan knapp 4000 Schülerinnen und Schüler durch die Tanzkurse geführt. Kinder und Jugendliche liegen ihr besonders am Herzen. „Tanzunterricht ist enorm wichtig zur physischen und psychischen Entwicklung für Kinder und Jugendliche, wenn er von professionell ausgebildeten Tanzpädagogen vermittelt wird“ ist die Überzeugung der Eltern ihrer Schüler.

Die DansArt Companien haben mit der Produktion zahlreicher Bühnenwerke internationale Anerkennung erfahren. Die Tchekpo Dance Company zählt Künstler aus der ganzen Welt zu ihren Gästen und ist selbst regelmäßig national sowie international on tour. Mit ihren Bühnenproduktionen verfolgen Agbetous den Anspruch, den Menschen einen Spiegel vorzuhalten und zum Denken anzuregen.

Ulla Agbetou hat ihr Leben der Tanzkunst gewidmet. Sie begann bereits mit fünf Jahren mit dem klassischen Ballett. Auf Wunsch ihrer Eltern erlernte sie zunächst den Beruf der Bürokauffrau. Dann startete sie durch und absolvierte eine professionelle Tanzausbildung in Berlin und Paris mit einer klassischen Basisausbildung sowie Modern Dance und Jazztanz. Jahrelang pendelte sie zwischen Berlin und Paris und arbeitet an vielen Stationen mit namhaften Choreografen zusammen. Im Hinblick auf den tanzpädagogischen Bereich ihres Berufes absolvierte sie in Berlin die Ausbildung zur Physiotherapeutin.
Ulla Agbetou liebt es besonders, gemeinsam mit vielen Menschen aus unterschiedlichen Nationen Projekte auf Zeit durchzuführen und damit ein großes Netzwerk aufzubauen. „Wir sind immer noch viel unterwegs, und arbeiten spartenübergreifend mit Künstlern an vielen Orten in der Welt zusammen, das ist der spannende Teil der Arbeit.“

Die Mutter zweier Söhne unterscheidet nicht zwischen Arbeit und Privatleben. Die kleinen Jungen haben die Eltern auf den Tourneen begleitet und sind auch schon mal am Bühnenrand eingeschlafen. „Ich bin so ein Mensch, der sich durch neue Aufgaben neu gefordert fühlt und das braucht. Wenn man kein Ziel und keine Aufgaben hat, wird es langweilig. Ich werde kritisiert, weil ich nicht in Ruhe sitzen bleiben kann.“ Ihr Erfolgsrezept für ein erfolgreiches Leben als Künstlerin: „Immer das Ziel im Auge behalten und geradeaus gehen mit sehr viel Selbstdisziplin, Teamfähigkeit, Ausdauer und Beharrlichkeit. Aufhören gibt es nicht: persönliche Zipperlein muss man hintenanstellen“.

Kommentar erstellen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.